Slow Jogging

Gesunde Laufbewegung für jung und alt

Niko Niko... bitte lächeln!

Slow Jogging ist die wohl leichteste und angenehmste Art des Laufens. Die besondere Technik schont die Gelenke, das Tempo liegt stets im Wohlfühlbereich, und die angenehme Bewegung macht messbar gute Laune. Intensiv in Japan erforscht, hat Slow Jogging dort bereits viele begeistere Anhänger gefunden. Jetzt gibt es die genussvoll gesunde Bewegungsmethode auch im deutschsprachigen Raum. Wir starten mit der Ausbildung von Slow Jogging Trainern, bauen regionale Stützpunkte auf und unterstützen die wachsende Slow Jogging Community mit nützlichen Tipps und Informationen.

Wer hat`s erfunden?

Slow Jogging wurde von dem renommierten japanischen Sportphysiologen Prof. Dr. Hiroaki Tanaka an der Universität Fukuoka entwickelt und über Jahrzehnte intensiv erforscht. Tanaka gilt in seinem  Heimatland als berühmter Laufguru. Er hat tausende von Japanern zu begeisterten Slow Joggern gemacht. Selbst das japanische Kaiserpaar praktiziert seine populäre Methode zur Gesundheitsvorsorge. Tanaka absolvierte über 60 Marathon-Wettkämpfe mit der Slow Jogging Lauftechnik, mit beachtlichen Zeiten und ohne jegliche Verletzungen, wie sie Fersenläufern oft widerfahren.

Slow Jogging Deutschland

Am 18. August 2015 trafen sich der Begründer der Slow Jogging Bewegung Prof. Tanaka, und der Vorsitzende des Deutschen Wellness Verbands, Lutz Hertel, in Berlin, um die Zusammenarbeit zwischen Japan und Deutschland zu vereinbaren. Es dauerte dann doch mehr als zwei Jahre, bis alle formalen und organisatorischen Voraussetzungen für „Slow Jogging Deutschland“ geschaffen waren. Der Deutsche Wellness Verband unterstützt die qualifizierte Verbreitung von Slow Jogging nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol.
Share by: